Archiv der Kategorie: Schießabteilung

Wiederaufnahme des Schießbetriebes auf dem Schießstand am Sundern

Nachdem wir im 1. Halbjahr im Bürger-Jäger-Heim noch eine repräsentative Vereinsmeisterschaft LG schießen konnten, entschlossen wir uns, sobald die behördlichen Verordnungen und Vorgaben es zuließen, auf dem Schießstand am Sundern ein entsprechendes KK-Schießen anzubieten. Aktuell leider mit den entsprechenden Einschränkungen, d.h. auch ohne Getränkeangebot und auch nichts Gegrilltes!
Natürlich wussten wir vom Vorstand der Schießabteilung, dass Bier & Bratwurst stark zur Stimmung und damit auch zur Beteiligung beitragen. Umso mehr freuen wir uns, dass trotzdem mehr Kameraden zum Schießen kamen, als wir selbst erwartet hatten.
Wir werden euch auch den ganzen Juli (Ausnahme 31.07.) und August jeweils Freitags zu den gewohnten Zeiten ab 17 Uhr die Möglichkeit anbieten, um die Schützenschnur und die Vereinsmeisterschaft KK auf dem Sundern mit zuschießen.
Und selbstverständlich versuchen wir, alle zwischenzeitlich erlaubten Lockerungen mit zu integrieren. Wir bitten aber um Verständnis, dass nicht alles, was in den Medien veröffentlicht wird, auch gleich den behördlichen Weg auch über den Schießstandbetreiber in die Verwirklichung findet.

Freundschaftsschießen mit dem SV Groß Bülten

Am 14. März, quasi am Vorabend des Lockdown´s. fanden wir uns zu unserem Freundschaftsschießen mit den Groß Bültenern auf ihrem Schießstand ein. Nach der Stärkung an einem rustikalen Büfett präsentierten unsere Freunde ein interessantes Schießspiel, dass sie in nächtelanger und Jägermeistergetränkter Feinarbeit entworfen hatten.
Hier mussten die Röhrchen (Freischießen lässt grüßen) mit dem LG so abgeschossen werden, dass dahinter laufende Kügelchen über die Bahnen und Wippen idealerweise in die Fächer des eigenen Vereins mit den höchsten Punkten fielen. Natürlich blieb es aber dabei nicht aus, dass „Gastgeschenke“ verteilt wurden.
Das Ganze konnte im Aufenthaltsraum am Bildschirm verfolgt werden, so dass sich die Zahl der Personen auf dem Schießstand in Grenzen hielt. Wir wollten nicht unvorsichtig sein.
Außerdem wurde auf einem zweiten Schießstand mit entsprechendem Abstand noch ein Teilerschießen, bei absichtlich ein guter und ein schlechter Schuß abgegeben werden mussten (endlich mal!), durchgeführt. Hier war eben die Teilerdifferenz ausschlaggebend.
Trotz der düsteren Aussichten wurde es – vielleicht eben deshalb – ein für alle unterhaltsamer Abend, bei dem die Freunde aus Groß Bülten den Heimsieg errangen, aber immerhin beim Teilerschießen Wolfgang Rössel das beste Ergebnis erzielte.

Jahreshauptversammlung der Schießabteilung

Sehr gut besucht war auch wieder die Jahreshauptversammlung der Schießabteilung. Wir vom Vorstand freuen uns über euren Zuspruch, der sich auch bei der stetig wachsenden Zahl der Teilnehmer an unseren Schießabenden Im Bürger-Jäger-Heim widerspiegelt. So macht diese ehrenamtliche Tätigkeit Spaß und so stellten sich die zur Wahl stehenden Wolfgang Rössel, Horst-Peter Priebe und Christian Schubert gerne wieder zur Verfügung und wurden von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Große Zustimmung fanden auch die inzwischen bestellte Meyton-Anlage fürs LG-Schießen – auch wenn weiterhin die kleinen Diabolos einzeln geladen werden müssen – als auch die Abkehr des Sundern-Schießens vom bisherigen Dreistellungskampf zu einem reinen Stehend-Schießen. Die Bürger-Jäger sind die einzigen Schützen, die auf dem Sundern die Pritschen nutzen, die inzwischen so in die Jahre gekommen sind, dass eine Neuanschaffung notwendig wäre. Dies ist aber aufgrund der geringen Nutzung wirtschaftlich nicht wirklich sinnvoll. So wird es denn ab diesem Jahr ein Mixed-Schießen von Auflage und Freistehend geben. Dabei werden wir auch dem weiterhin großen Zuspruch unserer älteren Schützen gerecht, in dem wir die bisherige Herrenklasse 4 um eine weitere ab 71+ ergänzen.
Für inzwischen 50-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund konnten Joachim Schoke und Reinhard Fricke geehrt werden.
Den KK-Pokal erhielt nun endlich Manfred Schiffner, der sich wie oben geschrieben, im Stechen durchsetzen konnte, und der LG-Pokal ging an Wolfgang Ohmes.
Als beste Nagelschützen wurden bei LG Christian Schubert und bei KK Wolfgang Rössel ausgezeichnet. Und als wäre dies noch nicht genug, setzten sich die beiden auch bei der Wertung zum Schützen des Jahres durch. In diesem Jahr wurden die besten Teilerschüsse freistehend gewertet und hier war Christian Schubert mit durchschnittlich 162,0 Teiler wiederum bei LG vor Rainer grigat und Wolfgang Rössel erfolgreich. Dieser setzte sich mit durchschnittlich 317,6 Teiler bei KK eben gegen Christian Schubert und Hans-Jürgen Werner durch.

Neujahrsschießen 2020

Zu Beginn des neuen Jahres fanden sich 33 Bürger-Jäger zum Schießen um den Neujahrspokal und die Jahresplakette im Bürger-Jäger-Heim ein. Zusätzlich wurde auch noch zum letzten Mal um den Monatspokal KK 2019 geschossen. Diesen letzten Durchgang konnte Ulf Gnoyke mit einem 180-Teiler für sich entscheiden und damit hatte es keiner der Erringer geschafft, den Pokal mehr als einmal mit nach Hause zu nehmen. Also mussten alle noch einmal zu einem großen Stechen antreten, dass letztlich Manfred Schiffner für sich entscheiden konnte. Zwischenzeitlich konnte sich alle an einer hervorragenden Brötchenplatte stärken. Den besten Schuß auf den Neujahrspokal gab Christian Schubert mit einem 128-Teiler ab und verwies damit Christian Wunsch (131-Teiler) und Ulf Gnoyke (151-Teiler) auf die Plätze. Beim Schießen um die Jahresplakette, bei dem alle abgegebenen Teilerschüsse gezählt wurden, gewann wiederum Christian Schubert vor Kay-Simon Knuth und Wolfgang Rössel. Alle Teilnehmer konnten sich außerdem gemäß ihrer Platzierung Preise aus einer reichhaltigen Tombola aussuchen.

Schießen um die Würde unserer Kleinen Majestät

Heute schießt das Bürger-Jäger-Corps Peine v. 1871 e.V. auf dem Schießstand am Sundern um die Würde unserer Kleinen Majestät. Schießzeit ist von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr. (Meldeschluss: 16:00 Uhr) | Zur Proklamation tritt das Corps um 19:45 Uhr bei H.C. Euling – Das Haus der guten Weine am Markt an. Wir wünschen allen Schützen eine sichere Hand und einen ungetrübten Blick!

Er & Sie – Schießen 2019

Am letzten Samstag fand bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schießstand am Sundern wieder unser Er & Sie -Schießen statt. Wieder einmal zeigte es sich, dass unsere Damen dabei gut mithalten können. Bei den Damen siegten mit jeweils 39 Ring Melanie Werner und Ute Tribehs vor Katja Hepper und Carmen Satzer, die beide 37 Ring schossen. Als Preise gab es hier neben einem Gutschein aus dem Hause Douglas ein graviertes Fläschchen Sekt. Auch für die besten Herren gab es einen Douglas-Gutschein und ein graviertes und selbstverständlich mit Härke-Pils gefülltes Härke-Glas. Hier war Adjutant Jens Hoffmann mit 48 Ring der beste Schütze vor Wolfgang Rössel (46 Ring) und Manfred Schiffner (44 Ring) und Rainer Grigat (43 Ring). In der Paarwertung siegten Wolfgang Rössel/Ute Tribehs vor den jeweils ringgleichen Jens & Katja Hepper/Ralf & Carmen Satzer auf Platz zwei und auf dem dann ebenfalls geteilten vierten Platz folgten Maic & Jessica Schierwagen und Eckhardt & Kathrin Maier. Diese Paare erhielten jeweils Gutscheine für das Königsfrühstück am Freischießen-Dienstag und eine Flasche Peiner Städtesekt. Außerdem konnten alle Teilnehmer noch ihr Glück mit einer Korkenarmbrust versuchen und auch hier gab es für jeden Treffer etwas „Nervennahrung“ zu gewinnen. Zur allgemeinen Stärkung gab es lecker Gegrilltes mit Salat und natürlich frisch gezapftes Härke, aber auch alkoholfreie Getränke.