Alle Beiträge von Thorsten Mohr

Info „Kleinen König“ & der Proklamation

Wir schießen am Samstag (18. Juni 2022) , ab 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Meldeschluss 16:00 Uhr) den „Kleinen König“ des Bürger-Jäger-Corps Peine v. 1871 e.V auf dem Schießstand am Sundern, aus.

Am Abend treffen wir uns um 19:45 Uhr an der Weinkellerei H.C. Euling und marschieren dann, mit dem Spielmannzug zum Bürger-Jäger-Corps Peine v. 1871 e. V.  Heim, zur Proklamation.

Wir sehen uns am Samstag!

Marc Schoke neuer Hauptmann im Bürger-Jäger-Corps

Generalversammlung des Bürger-Jäger-Corps Peine v. 1871 e.V am 13. Mai 2022 Marc Schoke neuer Hauptmann im Bürger-Jäger-Corps Bei der Generalversammlung am 13.5.2022 blickte Hauptmann Christopher Selle noch einmal mit viel Freude auf die vergangenen 16 Jahre als Hauptmann im Bürger-Jäger-Corps zurück und er ist stolz.

Stolz, die Geschicke des Vereins geführt zu haben, denn es zeigt, dass man nicht alles verkehrt, sondern vieles richtig gemacht hat. Nach nunmehr 16 Jahren ist es Zeit, die Führung in jüngere Hände zu geben.

Die beiden Spielmannszüge Bülten und Groß-Bülten brachten dem scheidenden Hauptmann ein tolles Abschiedsständchen sowie ein außergewöhnliches Präsent.

Sichtlich sprachlos und stark mit den Emotionen kämpfend, so sah man Hauptmann Selle selten. Ebenso trat der Baudeputierte Michael Eckardt nach 22 Jahren nicht mehr an. Beiden wurde vom Vorstand für ihre Arbeit gedankt und erhielten ebenfalls vom Vorstand persönliche Präsente. Darüber hinaus ernannte die Generalversammlung Selle zum Ehrenhauptmann und Eckardt zum Ehrenoffizier. Marc Schoke wurde zum neuen Hauptmann des Bürger-Jäger Corps gewählt. Der Adjutant Jens Hoffmann und der Finanzdeputierte Jürgen Israel wurden in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt.

Bernd Haufmann wurde zum neuen Feldwebel gewählt und Mario Mytzka zum neuen Baudeputierten. 5 Kameraden wurden neu ins aktive Kollegium gewählt.

Dies sind; Ralf Satzer, Carsten Hoffmann, Thomas Kroschwitz, Matthias Zeffler und Andreas Nowak. Der Finanzdeputierte Jürgen Israel trug zum 21. Mal die Zahlen des Geschäftsberichtes der GV sowie die Bilanz in detaillierter Weise vor.

Dank einer guten Eigenkapitalquote kann das Corps weiterhin entspannt in die Zukunft schauen.